Wohn- und Geschäftshaus Aeschenvorstadt

Gebäudesanierung eines Geschäftshauses an zentraler Lage in Basel mit Nutzungserweiterung zu einem Wohn- und Geschäftshaus.

Eine Gebäudeanalyse der Liegenschaft an der Aeschenvorstadt ergab, dass das als reines Geschäftshaus genutzte Gebäude einer dringenden Sanierung bedarf. Durch die zentrale Lage in Basel mit direkter Anbindung an den Öffentlichen Verkehr und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten bot sich eine Nutzungsänderung an. So bietet das Gebäude heute zur belebten Aeschenvorstadt hin eine Ladenfläche im Erdgeschoss und Büronutzungen in den unteren vier Geschossen. Gegen den ruhigen Innenhof und in den obersten Etagen entstanden exklusive Wohnungen für urbane Menschen.

Die ehemalige Passage zwischen Aeschenvorstadt und Brunngässlein wurde zu Gunsten der Ladenfläche aufgelöst. Die Wohnungen verfügen über einen gehobenen Ausbaustandard. Die Gebäudehülle wurde nach den neuesten ökologischen Standards saniert. Die Fassade zur Aeschenvorstadt wurde mit einem geriffelten römischen Travertin Stein verkleidet. Das bestehende Satteldach wich einem Flachdach mit extensiver Begrünung. Die gewählte Lösung erlaubte eine Vergrösserung der obersten Wohnung mit neuer Terrasse zur Seite des Innenhofs. Die Wohnungen zur Hofseite erhielten einen angebauten Balkonturm.

Projektinformationen

Standort

Basel

Auftragsart

Architekt

Kundin/Kunde

Privat

Status

abgeschlossen

Projektdauer

12.2011 – 07.2014

943 Tage

GV SIA 416 m3

8'950

GF SIA 416 m2

2'3710

Nutzfläche m2

1'990

Fotograf

Michael Fritschi

3 33,33 % 66,67 % 3772

Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild

Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild