WorkSpace | 2019

Mit dem schnellen technologischen Fortschritt hat sich in den letzten Jahren eine breite gesellschaftliche Debatte rund um die Zukunft der Arbeit entfacht. Dass wir künftig grundlegend anders arbeiten als heute, erscheint dabei als Konsens. Weniger einheitlich sind die Haltungen zur Zukunft der Arbeit. Die Fortschritte in der Robotik und der künstlichen Intelligenz werden dazu führen, dass ein Grossteil unserer Arbeit von Maschinen übernommen wird. Viele Berufe, die wir heute kennen, werden verschwinden. Doch die Umwälzung wird nicht nur Jobs vernichten, sondern auch neue schaffen.

Flexibilität ist das Zauberwort der digitalen Arbeitswelt. Dank den modernen Kommunikationstechnologien ist es möglich, unabhängig von Ort und Zeit zu arbeiten. Ein fixer Arbeitsplatz erübrigt sich, auch weil er oft und aus verschiedensten Gründen verwaist bleibt. Um Fixkosten zu optimieren, neigen Unternehmen immer öfter dazu, ihre Arbeits- und Büroräume zu optimieren. Die Zahl der bereitgestellten Schreibpulte unterschreitet zusehends die Zahl der Mitarbeiter. Welche eher ungewöhnlichen Arbeitsorte gibt es ausserdem? Was und wie und in welchen Räumen werden wir in zwanzig Jahren arbeiten? Diesen Fragen gehen wir zusammen mit unseren Referenten aus verschiedenen Betrachtungswinkeln auf den Grund.

Eröffnungsreferat, Donnerstag, 6. Juni 2019, 18h
Wanja Bont
, 'Raum für Innovationen - am Beispiel des PwC Experience Centers'

Dauer 6. Juni 2019 bis 13. Dezember 2019

Das co_WORK.SPACE_lab ist Teil der Veranstaltungsreihe und wird ab 6. Juni auf bestätigte Voranmeldung gegen eine symbolische Gebühr vergeben.
Hier finden Sie die Möglichkeit zur Anmeldung und unsere Spielregeln.

Vortragsreihe
Über den Zeitraum der Veranstaltung finden interessante kostenlose Vorträge mit Publikumsgespräch statt.

Sponsoren
Die Veranstaltungsreihe findet statt mit freundicher Unterstützung von 'CMS Christoph Merian Stiftung', 'Savida AG', 'Vitra AG', 'Création Baumann', 'Kvadrat AG', 'PlotJet AG'

e v e n t s

Donnerstag, 6. Juni 2019 - 18:00

Wanja Bont, Ehemaliger Leiter des PwC Experience Centers, PwC Switzerland
'Raum für Innovation - am Beispiel des PwC Experience Centers'

WANJA BONT ist Architekt und absolvierte das Master of Advanced Studies in Management, Technology, and Economics. Von 2016 bis Anfang 2019 arbeitete er bei PricewaterhouseCoopers AG. Er war verantwortlich für den Aufbau und die Leitung des neuen Experience Centers, einem Raum für Innovation und digitaler Mitgestaltung, welche die agile Co-Kreation mit dem Kunden und innerhalb des gesamten Unternehmens in den Mittelpunkt stellt. Zuvor arbeitete er als Digitaler Leiter der MCH Group / Messe Schweiz (Basel) AG.

Donnerstag, 27. Juni 2019 - 18:00

Philipp Kuntze, Innenarchitekt, Gründer World Crafts, Leiter Kurszentrum Ballenberg, Bern
'Arbeitsweltkultur des Handwerks'

PHILIPP KUNTZE ist gelernter Innenarchitekt und hat in verschiedenen Schweizer Möbelfachgeschäften und Designfirmen gearbeitet. Dabei hat sich der heute 47-Jährige auf das Thema hochwertige Materialien im Innenausbau spezialisiert. 2013 gründete er seine eigene Agentur Qn’C, die handwerklich hergestellte Möbel und Leuchten vertreibt und Innenarchitekturkonzepte ausarbeitet. Vor drei Jahren lancierte Kuntze die Nonprofit-Organisation ‚World Crafts‘, die sich für die Förderung des internationalen Handwerks einsetzt. Seit der Gründung fanden ca. 50 Events zu verschiedenen Handwerksthemen statt. Für den Schweizer Pavillon an der internationalen Craft Biennale Cheongju, Korea 2017 war er als Co-Kurator tätig. Bei der European Federation for Architectural Heritage Skills ist er Member. Seit Januar 2019 ist Philipp Kuntze Geschäftsführer der Stiftung Heimatwerkschule Ballenberg und leitet das Kurszentrum Ballenberg.

Donnerstag, 15. August 2019 - 18:00

Stefan Behnisch, Gründungspartner Behnisch Architekten, Stuttgart
'WorkSpaces heute und morgen – Was zukünftige Generationen erwarten können – Gebaute Beispiele und Konzepte (adidas ARENA und andere)'

STEFAN BEHNISCH, Dipl.-Ing. Arch., Hon. FAIA, BDA, geboren 1957 in Stuttgart, studierte Philosophie, Volkswirtschaft und Architektur. 1989 gründete er sein eigenes Büro, welches seit 2005 als Behnisch Architekten firmiert. Weitere Büros entstanden in Los Angeles (1999-2011), Boston (2006) und München (2008). Wegweisende Projekte im Bereich nachhaltigen Bauens wurden in Europa und den USA realisiert. Stefan Behnisch lehrte an verschiedenen Hochschulen in Europa und den USA, so zuletzt als Gastprofessor an der University of Virginia School of Architecture in Charlottesville/USA, an der University of Pennsylvania in Philadelphia/USA, an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPLF)/Schweiz und an der TU München. 2007 wurde er mit dem ‚Global Award for Sustainable Architecture‘, 2013 mit dem ’Energy Performance + Architecture Award’ ausgezeichnet. (Foto: Christoph Soeder)

Donnerstag, 22. August 2019 - 18:00

Raphael Gielgen, Trendscout Future of Work Vitra AG, Weil am Rhein
'The next Economy Ecosystem - wie die vor uns liegende Ökonomie die Architektur der Arbeit verändern wird'

RAPHAEL GIELGEN. Kennen Sie denjenigen aus Ihrem Unternehmen, den einige für verrückt halten? Raphael Gielgen ist einer von diesen Kollegen. Seine unbändige Neugier, die rastlose Suche nach Erklärung und die Lust, alles auf den Kopf zu stellen, machen ihn zuweilen unbequem – und wenn er nach einer langen Reise wieder einmal im Büro erscheint, erzählt er von Dingen, die mehr nach virtueller Utopie, als nach gelebter Wirklichkeit klingen. Er besucht mehr als 100 Unternehmen, Universitäten und Start-ups im Jahr, die Welt ist sein Arbeitsplatz, die Zukunft sein Forschungsgebiet. Seine Aufgabe ist es durch die Welt zu reisen und die Protagonisten einer neuen Zeit zu treffen. Die Erkenntnisse und Erfahrungen dokumentiert er auf einem ‚Panorama‘. Dies ist eine Landkarte der Trends und Muster einer neuen Welt.

Donnerstag, 29. August 2019 - 18:00

Dr. Stephan Sigrist, Gründer und Leiter Think Tank W.I.R.E, Zürich
'Work in progress - Thesen zur Arbeitswelt der Zukunft'

Dr. STEPHAN SIGRIST ist Gründer und Leiter des Think Tank W.I.R.E. Er analysiert seit vielen Jahren interdisziplinär Entwicklungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und beschäftigt sich schwergewichtig mit den Folgen der Digitalisierung. Er ist Herausgeber der Buchreihe ABSTRAKT und Autor zahlreicher Publikationen. Mit W.I.R.E. berät er Entscheidungsträger bei der Entwicklung von langfristigen Strategien, begleitet Innovationsprojekte und unterstützt Unternehmen bei der Neugestaltung von zukunftsorientierten Räumen für Mitarbeiter und den Austausch mit Kunden. Nach seinem Biochemie-Studium an der ETH Zürich und einer Dissertation am Collegium Helveticum war er in der medizinischen Forschung von Hoffman-La Roche tätig. Danach arbeitete er als Unternehmensberater bei Roland Berger Strategy Consultants und am Gottlieb Duttweiler Institute.

Donnerstag, 5. September 2019 - 18:00

Carlo Fabian, Sozialpsychologe, Dozent an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW Basel, Präsident Schwarzer Peter Basel
Yvonne Bürgin, Gassenarbeiterin und Co-Geschäftsleiterin Schwarzer Peter Basel
'Arbeitsort auf der Gasse'

Prof. CARLO FABIAN ist Sozial- und Gesundheitspsychologe FSP sowie Coach und Organisationsentwickler MAS│bso. Forschungs- und Lehrtätigkeit an der Universität Zürich, am Institut für Suchtforschung ISF Zürich, an der Fachhochschule Nordwestschweiz sowie Praxiserfahrungen bei der Schweizerischen Gesundheitsstiftung RADIX. Leitung und Umsetzung zahlreicher Evaluations- und Forschungsprojekte sowie von Konzeptarbeiten im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention, Kinder- und Jugendhilfe. Expertentätigkeit für BAG, BSV, Tabakpräventionsfonds. Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Suchtfragen EKSF. Arbeitsschwerpunkte: Stadt und Gesundheit. Präsident Schwarzer Peter Basel seit 2017.

YVONNE BÜRGIN verfügt über einen Abschluss der Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern mit Zusatzqualifikation im Suchtbereich. Zudem absolvierte sie mehrere Ausbildungen zum Umgang mit gewaltbereiten Personen. Von 1995 bis 2004 arbeitete sie bei der Gemeinnützigen Stiftung Wohnhilfe in der Begleitung und Betreuung von sucht- und psychischkranken Menschen. Seit 2009 arbeitet sie für den Verein für Gassenarbeit Schwarzer Peter in den Bereichen Personal und aufsuchende Sozialarbeit/Beratung.

Donnerstag, 19. September 2019 - 18:00

Andreas Erbe, Gründer und Geschäftsführer launchlabs, Basel
'Raum schaffen für agiles Arbeiten'

ANDREAS ERBE war vor der Gründung der Launchlabs Schweiz bei Swisscom drei Jahre lang verantwortlich für das Swisscom Brain Gym - einem Raum für Innovation. Als Senior Experience Design Coach hat er dort von der Entwicklung und Durchführung von Experience Design Schulungen bis hin zur Mitarbeit in Service Design Projekten gearbeitet. Andreas war in den letzten Jahren neben seinen eigenen Launchlabs in verschiedensten Workspace Design Projekten in der Schweiz (Swisscom, Bachem, ABB, Medgate, V-Zug und Impact Hub), Deutschland (Wilo, HLP) und England (Blackstone Chambers) tätig. Andreas hat ein MBA der Universität St. Gallen HSG, ist Experte und Dozent and der HSLU Luzern und ausserdem zertifizierter HBDI Coach und SCRUM Master. 2015 hat er seinen Master-Abschluss in Workspace Design an der Universität, Madrid und dem Royal College of Arts in London gemacht.

Donnerstag, 17. Oktober 2019 - 18:00

Philippe Stadler Benz, Projektleiter Smart City SBB
Lukas Ott, Leiter Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt
'Smart City Basel'

PHILIPPE STADLER ist Leiter des Programms Smart City SBB. Zuvor arbeitete er unter anderem als Fachspezialist Umwelt und Teilprogramm-Manager für das Konzernprogramm Energiesparen der SBB. Als Umwelt Naturwissenschaftler ETH ist Philippe Stadler ausgebildet, komplexe Themen und Sachverhalte zu strukturieren und zu steuern. Seine Weiterbildungen in Policy und Betriebswirtschaft befähigen ihn zur Gestaltung und Umsetzung von Strategien bei der Anwendung neuer Technologien.

LUKAS OTT, lic. phil., hat Soziologie, Kunstgeschichte und Botanik an der Universität Basel studiert. Als Publizist und Konsulent war er von 1997 bis 2017 Inhaber eines Büros für Politikforschung und Kommunikation. Von 1987 bis 1996 war er Landrat des Kantons Basel-Landschaft und von 2000 bis 2017 Stadtrat und dann Stadtpräsident von Liestal. Von 2006 bis 2012 war Lukas Ott zudem Richter am Verfahrensgericht für Strafsachen des Kantons BL. Seit Dezember 2017 ist er Leiter der Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt mit den Fachstellen Grundlagen und Strategien, Wohnraumentwicklung, Stadtteilentwicklung sowie Diversität und Integration.

Donnerstag, 7. November 2019 - 18:00

Thomas Fundneider, Gründer und Geschäftsführer theLivingCore, Wien
'Das sinnstiftende Arbeitsumfeld'

THOMAS FUNDNEIDER ist Gründer und Geschäftsführer der Innovations- und Wissensarchitekten von theLivingCore. Er realisiert seit vielen Jahren innovative Arbeitsräume und etabliert unternehmerische Denk- und Arbeitsweisen in Organisationen. Er ist Vorstandsmitglied der PDMA Österreich/Deutschland sowie des Bertalanffy Centers for the Study of Systems Science und unterrichtet an mehreren europäischen Universitäten.

Donnerstag, 14. November 2019 - 18:00

Michael Pawlyn, Exploration Architecture Ltd, London, Lecture in English
'The Office of 2030'

MICHAEL PAWLYN wird als Pionier des regenerativen Designs beschrieben und gründete 2007 seine Firma Exploration Architecture, um sich auf Hochleistungsgebäude und Lösungen für die Kreislaufwirtschaft zu konzentrieren. Das Unternehmen hat ein bahnbrechendes Büroprojekt, ein extrem energiesparendes Rechenzentrum, eine Fabrik für abfallfreie Textilien und fortschrittliche Lösungen für grüne Städte entwickelt. Vor der Gründung von Exploration arbeitete Michael Pawlyn zehn Jahre lang mit Nicholas Grimshaw zusammen und war für das Team, das das Eden-Projekt entworfen hatte, von zentraler Bedeutung. Sein Buch ‚Biomimicry in Architecture‘ war der meistverkaufte Titel von RIBA Publications. Michael Pawlyn initiierte das vielgelobte Sahara Forest Project, das 2017 vom König von Jordanien eröffnet wurde. (Foto: Kelly Hill Photography)

Donnerstag, 28. November 2019 - 18:00

Bianca Jankovska, Politologin, freie Autorin, Kolumnistin und Social-Media-Konzepterin, Berlin
'Das Millennial Manifest' 

BIANCA JANKOVSKA,1991 in Wien geboren, schreibt ins Internet, seit es Beepworld gibt. 2014 gründete sie das 1. Insta-Mag zur soziopolitischen Dimension von Social Media, Bürostuhlterror & Pop: groschenphilosophin. Auf Instagram diskutiert sie wöchentlich die neuesten Entwicklungen der Social-Media-Bubble und schreibt den Slow-Media-Newsletter #badassbynature für alle, die fernab von generischem Content und Instagram-Esoterik unterhalten werden wollen. Ihr erstes Buch ‚Das Millennial-Manifest‘ ist eine ironische Abrechnung mit der digitalen Bürostuhlgesellschaft und erschien im Oktober 2018 im Rowohlt-Verlag. (Foto: Melanie Ziggel)

Donnerstag, 12. Dezember 2019 - 18:00

Regierungsrat Christoph Brutschin, Vorsteher Departement für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt
'Entwicklungen im Arbeitsraum Basel'

CHRISTOPH BRUTSCHIN ist seit 2009 Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt des Kantons Basel-Stadt, mit den Themen Volkswirtschaft, Sozialversicherungen und Sozialhilfe sowie Umwelt und Energiepolitik. Er vertritt den Kanton u.a. im Verwaltungsrat des EuroAirport, der MCH Group AG und der Schweizerischen Rheinhäfen. Seit Juni 2016 ist Christoph Brutschin Präsident der Volkswirtschaftsdirektorenkonferenz VDK. Nach der kaufmännischen Grundausbildung und Berufsjahren im Baunebengewerbe studierte Christoph Brutschin Volkswirtschaft und Wirtschaftspädagogik an der Universität Freiburg i.Ü. Danach war er Lehrer und später Rektor der Handelsschule KV Basel. Von 1992 bis 2005 war Christoph Brutschin Mitglied des Grossen Rates. (Foto: Daniel Infanger)