Gesamtsanierung Credit Suisse, Basel | 2008 - 2010

Die Filiale der Credit Suisse an der Unteren Rebgasse befand sich in einem Gebäude aus dem Jahr 1956 an optimalem Standort beim Verkehrs- und Passanten-Knotenpunkt Claraplatz. Die aus einem Wettbewerb resultierende Aufgabe umfasste die Sanierung der Liegenschaft, der Gebäudehülle sowie der Haustechnik. Die Schalterhalle sowie fremdvermietete Flächen wurden neu disponiert. Die Schalterhalle wurde zu einer fliessenden Kundenhalle, deren Blickfang der sich öffnende Raum unter dem neu erstellten Lichthof ist. Dieser wird mittels Oblichtbändern entlang der Brandmauern mit Tageslicht durchflutet. In der Bank entstanden transparente, flexibel bespielbare Räume, die eine offene, der heutigen Zeit angemessene Kommunikation ermöglichen. Die bestehende Arkade wurde zu einem zweigeschossigen, prägnanten Eingang zusammengefasst, der dem Gebäude zu seiner Identität verhilft. Infolge der engen Platzverhältnisse auf der Allmend übernimmt sie gleichzeitig die Funktionen Vordach, Bank- und Mietereingang. Das Gebäude wurde im Minergie-P Standard saniert.