Einbauten Widerlager St. Johann, Basel | 2004 - 2008

Durch den Neubau des Autobahnanschlusses Luzernerring im Zuge der Baumassnahmen an der Nordtangente, mussten beim westlichen Widerlager der Luzernerringbrücke im St. Johann die Böden entfernt, und der Brückenkopf provisorisch unterfangen werden. Nach Fertigstellung des Tunnels unter dem Brückenkopf, in dem früher eine Radsporthalle und eine Schreinerei eingemietet waren, wurde eine Beach-Halle mit einer Grösse von 25.50 x 17.50 x 6.50 m eingebaut. Für die Neugestaltung der Beach-Halle mussten 500 m2 Betonwände und 700 m2 Betondecken abgebrochen werden. Diese wurden durch neue vorgespannte Stahlträger ersetzt. Klare, einfache Räume und Raumabfolgen bilden das Grundgerüst des Entwurfs. Warme Farben und Materialien schaffen eine ruhige Atmosphäre unter dem hektischen Verkehr auf der Brücke. Einheitliche durchgängige Oberflächen unterstützen die Klarheit des Hauses und verbinden die einzelnen Bereiche miteinander. Die Aussenfassade wurde in ihrer Struktur als Sichtbetonfassade so belassen um den Charakter des Brücken-Widerlagers zu erhalten.