Credit Suisse Filiale, Allschwil | 2009 - 2011

Am 28. November 2011 eröffnete die Credit Suisse ihre erweiterte Filiale an der Baslerstrasse in Allschwil. Die Credit Suisse hatte sich entschieden die Bankfiliale in Allschwil an das heutig kundennähere Corporate Architecture Konzept anzupassen, das Blaser Architekten letztes Jahr bereits an der Credit Suisse Filiale Claraplatz in Basel umsetzten.

Die Vergrösserung der Geschäftsfläche um 130m2 wurde im Zusammenhang mit dem vorgehenden Quartierplanverfahren 'Unterdorf' ermöglicht. Die Grundidee des Raumkonzeptes basiert auf einer 'Verzahnung' der geschlossenen Räume mit der offenen, vergrösserten Kundenhalle. Die Halle wurde durch eine raumhohe Glasfassade visuell mit dem neu gestalteten Aussenraum verbunden. Durch die kammartige Grundstruktur entstanden eindeutig ausgewiesene Flächen, welche den Kunden ermöglichen den Raum in seinen verschiedenen Zonen wahrzunehmen. Die Verwandlung der Schalterhalle in eine weite, nach Aussen gerichtete Halle verändert den Raumeindruck nachhaltig. Es entstanden transparente und lichtdurchflutete Räume, die den Rahmen für eine offene, der heutigen Zeit angemessene Kommunikation bilden. Die Gestaltung des Aussenraumes wurde durch den Landschaftsarchitekten Donald Jacob ausgeführt. Die Bank wurde im Minergie-Standard saniert.